Hilfe, mein Bart juckt! Was du dagegen tun kannst

Bart juckt

Guten Tacho Bartakrobat,

mein Bart juckt! Und erst gestern ist mir etwas passiert, was Dir sicherlich auch schon einmal widerfahren ist. Und wenn das nicht der Fall ist, dann wirst du irgendwann auch mal in diese Situation kommen.

Ich wollte meine Freundin vor dem Schlafen gehen einen „Gute-Nacht“-Kuss geben, doch bereits kurz bevor sich unsere Lippen berührten zuckte sie mit einem lauten „Aua“ zurück.

Was war passiert?

Nun, ihrem Tenor nach hätte mein Bart sie sehr gekratzt. Da dies bereits häufiger vorgekommen ist, dachte ich mir, dass ich da etwas tun müsste um die Kussqualität unserer Beziehung nicht negativ zu beeinflussen.

Also ran an die Buletten, ähh ich meine Barthaare.

Wieso kratzt und juckt mein Bart? Oder anders gefragt: Wieso habe ich so harte Barthaare?

Wenn der Bart kratzt kann dies zwei Gründe haben. Einen Grund können wir beeinflussen, den anderen nicht.
Ich fang mal mit dem Grund an, den wir nicht beeinflussen können.


Grund 1: Dein Bart juckt, weil dein Bart einfach zu kurz ist

Sogenannte Stoppeln stehen dir im Gesicht. Stoppeln, diese Millimeter kleinen Härchen, die dir im Gesicht nachwachsen, obwohl dieses vor kurzem weich und rein wie ein Babypo war. In diesem Fall sind wir machtlos etwas gegen die harten Barthaare zu tun, da diese gerade erst der Wurzel entsprungen sind und noch eine gewisse Festigkeit haben, um eine Struktur zu entwickeln. Hier hilft nur eins: Geduld oder rasieren. Letzteres ist wohl keine Wahl, sonst wärst du ja kein Bartakrobat.

Wenn Du das gleiche Problem mit deinem Partner hast, wie ich mit meiner Freundin hatte, solltest Du Dir überlegen ob Du in dieser Zeit einfach die Lippen mehr spitzt. Ähnlich wie in diesem „Duckface“ Trend. Oder dich trennen, allerdings sehe ich das persönlich nicht als beste Lösung, aber das bleibt Deine Entscheidung 😉!


Grund 2: Dein Bart juckt, weil deine Barthaare zu trocken sind

Der zweite Grund für harte Barthaare ist Trockenheit. Wie in der Wüste, wobei man das nicht wirklich vergleichen kann, aber die Wüste ist das einzige Trockene was mir gerade einfällt. Abgesehen von Deiner Mu… ach lassen wir das.

Trockene Haare können dazu führen, dass die Barthaare nicht mehr so geschmeidig sind. Sie werden rau und hart und führen dann schlussendlich zu besagtem Phänomen. Hier aber die gute Nachricht! Wir können das ändern. Du kannst es ändern. Wie? Das verrate ich Dir sofort!


Die richtige Pflege für kratzige Bärte – Mit 4 Schritten zum Erfolg

Gegen einen harten Bart können wir also angehen. Er muss wieder geschmeidig werden. Samtweich würde meine Freundin jetzt sagen und irgendwie hat sie auch recht. Aber wie machen wir das?

Ich verrate Dir jetzt mein Geheimnis! Meine vier Schritte zu einem weichen Bart, der nicht juckt. Im Grunde die ultimativen Pflegetipps für einen weichen Bart.


Schritt 1: Wasche deinen Bart mit Bartshampoo

Alteingesessene Bartträger wissen es bereits, die Neulinge unter uns sind dagegen jetzt erstaunt. Du vielleicht auch. Es gibt Bartshampoos? Ja, richtig gelesen. Bartshampoo.

Früher habe ich mir immer mit meinem belebendem Haarshampoo auch den Bart gewaschen und immer wieder kam es dazu, dass er trotzdem oder gerade deswegen hart wurde. Also der Bart. Dann habe ich recherchiert, mit Bartexperten gesprochen und herausgefunden, dass bestimmte Stoffe im normalen Shampoo den Bart hart werden lassen. Gerade in Shampoos gegen fettiges Haar.

Du fragst dich wieso und welche Stoffe das sind? Schon gut, ich verrate es Dir!

Die im Shampoo erhaltenen Parabene und Silikone, sowie andere chemischen Inhaltsstoffe und Duftstoffe entziehen dem Bart das Fett, bzw. auch Talg genannt. Eigentalg ist aber ungemein wichtig für die Geschmeidigkeit, da es dem Bart die notwendige Feuchtigkeit gibt.

Nun könntest Du natürlich komplett auf Shampoo verzichten, das würde ich Dir aber an dieser Stelle nicht empfehlen. Je nach deinem persönlichen Waschverhalten, solltest Du deinen Bart ein- bis zweimal pro Woche reinigen, mit pflegendem Bartshampoo und die restliche Zeit mit warmem Wasser.

Das Shampoo bewirkt, dass Speisereste, Bakterien etc. gründlich entfernt werden, was sich zum einen positiv auf den Geruch deines Barts auswirkt und zum anderen auch auf die Gesundheit. So erhältst du die natürliche Talgschicht deines Barts und er bleibt geschmeidig und hat genug Feuchtigkeit. Mit Shampoo waschen geht übrigens beim Bart genauso, wie bei deinen Haaren auf dem Kopf (falls du da denn welche hast). Einfach eine walnussgroße Menge des Shampoos auf deiner Hand verteilen und in deinen Bart einmassieren. Danach mit warmem Wasser ausspülen.

Gute Bartshampoos findest du hier.

Bestseller Nr. 1
L'Oréal Men Expert Barber Club 3-in-1 Kopf- und Bartshampoo mit Zedernholzöl für die tägliche Bartpflege, reinigt Bart, Gesicht, Haar und beseitigt Bartschuppen (1 x 200ml)
  • Das 3-in-1 Bartshampoo von L´Oréal Men Expert Barber Club reinigt den Bart, das Gesicht, die Kopfhaut und die Haare...
  • Das Bartpflegeprodukt mit ätherischem Zedernholzöl beseitigt Bartschuppen und unangenehme Gerüche und sorgt so für...
  • Die unter dermatologischer Aufsicht getestete Bartpflege von Men Expert beruhigt den Juckreiz und pflegt die darunter...
  • Für die perfekte Bartpracht nach der Reinigung empfehlen wir als ideale Ergänzung das reichhaltige Bartöl der...
  • Das Barber Club Bartshampoo sollte für ein optimales Ergebnis morgens und abends zur täglichen Reinigung von Bart,...

Schritt 2: Pflege deinen Bart mit Bartöl.

Ja, Du hast schon wieder richtig gelesen. Es gibt nicht nur spezielles Shampoo für deinen Bart, sondern auch spezielles Bartöl. Ein Pflegeöl für den Bart hat viele positive Eigenschaften, die deinen Bart weicher und geschmeidiger machen sollen. Ein wenig streiten sich die Geister darüber, aber ich muss bisher sagen, dass ich von der Wirkung überzeugt bin.

Durch das Einölen deines Barts 1-2 Mal pro Tag, erhöht sich die Feuchtigkeit und dein Bart wird weicher und geschmeidiger. Durch die Ölbehandlung verleihst Du deinem Bart zudem einen seidigen Glanz. Spätestens jetzt sind wir in einer sehr bekannten Shampoo Werbung für Frauen angekommen. Aber bei mir funktionierts und bei Dir bestimmt auch.

Empfehlenswerte Bartöle findest du hier.

Angebot -45%Bestseller Nr. 1
Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company ● ORIGINAL ● rein natürliche Bartpflege ● frischer Duft
  • ✅ FÜR EINEN GEPFLEGTEN BART, DER SICH FANTASTISCH ANFÜHLT: Unser Bartöl frischt trockenes und strohiges Barthaar...
  • ✅ MASKULIN FRISCHER DUFT - PASSEND ZU UNSEREM GESAMTEN PFLEGE-SORTIMENT: Der herbe Geruch von Zedernholz vermischt...
  • ✅ 100% NATÜRLICH & VEGAN: Unser Bartöl besteht ausschließlich aus natürlichen Ölen höchster Güteklasse. Es...
  • ✅ INKLUSIVE EINEM E-BOOK VOLLER BARTPFLEGE-TIPPS: In jeder Verpackung befindet sich neben dem Bartöl ein Zugangscode,...
  • ✅ GELD-ZURÜCK-GARANTIE: In Worten lässt sich nur grob erklären, wie unsere Produkte riechen und sich auf der Haut...

Wichtig ist, dass dein Bart leicht feucht ist, so nimmt er das Öl besser auf. Daher kannst Du deinen Bart am besten nach dem Waschen einölen. Übrigens: Über Einölen freut sich dein Partner bei einer schönen Massage sicher auch. Nachdem Du ihn mal wieder mit dem Bart gekratzt hast 😀

Bei der Menge des Öls bin ich der Meinung, dass wir lieber weniger nehmen. Für einen kurzen Bart sind zwei bis drei Tropfen ausreichend, für einen längeren nimmst du entsprechend mehr. Eine ganze Flasche solltest du übrigens nicht benutzen, außer dein Bart soll glitzern, wie Edward in Twilight. Oder wie ein mariniertes Schwein auf dem Grill. Beides nicht unbedingt erstrebenswert für deinen Bart. Mit einer Bartbürste geht das ganze zudem sehr leicht, womit wir auch schon bei Schritt 3 wären. Ein unglaublich gelungener Übergang!


Schritt 3: Den Bart bürsten mit einer Bartbürste.

Egal ob Du deinen Bart nun einölst – was ich dir empfehlen würde – oder nicht, ein weiterer Schritt um ihn wieder geschmeidig und weich zu machen ist das Bürsten mit einer Bartbürste. Natürlich kannst du auch deine Haarbürste nehmen, aber zum einen sind die Borsten meist nicht perfekt angeordnet und zum anderen verteilst Du dann deine Schuppen und Hautreste aus den Haaren in deinem Bart. Dann kannst Du direkt wieder bei Schritt 1 anfangen. Wenn man viel Zeit und Langeweile hat ist das sicherlich eine gute Idee, ansonsten nimm lieber eine Bartbürste.

Doch was macht eine gute Bartbürste aus?

Die Borsten sollten aus einem angenehmen natürlichen Material sein. Ich selbst nutze eine Bartbürste mit Wildschweinborsten. Diese sind zwar etwas fest und kratzig, dafür gleiten sie sehr gut durch den Bart und verteilen das Öl gleichmäßig an allen Enden der Barthaare. Wenn du gerade kein Öl nutzt, solltest Du dennoch zur Bartbürste greifen, denn diese verteilt das Talg, was übrigens auf der Haut gebildet wird, im ganzen Bart, sodass dieser wieder weich ist.

Aber hier ist auch Vorsicht geboten. Wenn dein Bart zu kurz ist kann es passieren, dass du deine Haut mit der Bürste aufkratzt. Das führt zu Verletzungen, Pickeln und Hautunreinheiten, das wollen wir auf jeden Fall verhindern. Wenn dein Bart aber lang genug ist und du deine Haut nur vorsichtig berührst, wirst Du schnell merken, dass dein Bart nicht nur geschmeidig und weich bleibt, sondern auch gleich in Form gebracht wird. Das hilft Dir dann auch deinen Bart entsprechend zu frisieren, damit du eine geilere Frisur im Gesicht hast, als Donald auf dem Kopf.

Sehr gute Bartbürsten findest du hier.

Bestseller Nr. 1
John Whiskers Bartbürste und Bartkamm-Set - Bartpflege-Set für Männer mit reinen Wildschweinborsten - Ideal für Bartöl & Bartwachs
  • REINE WILDSCHWEINBORSTEN - Unsere runde Bartbürste mit echtem Schima Superba-Holz und festen, hautfreundlichem...
  • ANTISTATISCHER DUO-KAMM - Unser Bart-Kamm ist doppelseitig verwendbar und aus Birnbaum-Holz gefertigt, dadurch gleitet...
  • ROBUST - Unser stabiles Bartpflegeset für Männer ist mit mitgelieferter Metalldose leicht transportierbar und absolut...
  • NACHHALTIG - Unser klassisches Bartset ist aus natürlichen Materialien hergestellt und wird dir sehr lange Freude...
  • KEIN RISIKO ● Wir stehen bedingungslos zu dem, was wir tun. Solltest Du einmal nicht zufrieden sein erhältst Du...

Schritt 4: Verpasse deinem Bart eine pflegende Bartkur.

Wir Männer behaupten ja immer, wir bräuchten kein Wellness. Zumindest ich mache das. Ein echter Mann geht Holz fällen und prügelt sich mit seinen Brüdern. Natürlich in einer Tiefgarage in einem Fight Club. Das ist für uns Wellness.

Aber im Ernst, brauchen wir nicht auch manchmal etwas Entspannung? Es ist doch nichts dagegen einzuwenden Mal die weichen, sanften Hände von Thorsten über den Rücken gleiten zu spüren, oder? Und während wir persönlich Mal ein bisschen Wellness brauchen, braucht unser Bart das auch. In Form einer Bartkur.

Hier sorgen wir dafür, dass der Bart nicht nur geschmeidig und weich bleibt, sondern auch einen wohltuenden Geruch abgibt, sodass sich dein Partner zukünftig mit seinem ganzen Gesicht in deinem Bart vergräbt. Damit es auch dazu kommt, reibst Du die Kur einfach in den Bart ein und lässt sie eine halbe Stunde einwirken. Du kannst auch ein Handtuch drumwickeln, dann siehst Du in etwa so aus, wie meine Freundin, wenn Sie mit dem Handtuch als Turban aus der Dusche kommt.

Super pflegen kannst du deinen Bart auch mit einem passenden Bartpflege Set. Ein solches Set hat den Vorteil, sofern es richtig zusammengestellt wurde, dass du die einzelnen Pflegeprodukte (Bartkur, Bartöl, etc.) nicht mehr selbst zusammensuchen muss. Alles kommt aus einer Hand. Empfehlenswerte Bartpflege Sets haben wir für dich hier vorgestellt.

Bestseller Nr. 1
AVOSHEY Bartpflege Set Bartwachstum kit Geschenkset für Männer 4 Teilig für den Bart Schnelles Wachstum und Verdickung, Bartwachstum Aktivator serum, Bartroller, Bartkamm
  • 💖Dichte und gesunde Bärte: Ein Bart-Kit mit erstaunlicher Bartwachstumsessenz kann dazu beitragen, dickere und...
  • 💖Regenerierendes Haar: Dieses Produkt eignet sich nicht nur für Bärte, sondern auch zur Stimulierung des...
  • 💖Hautgesündere Haut: Sie können Bartpflege-Tools allein für die Hautpflege verwenden. Es hilft bei Narben, Falten,...
  • 💖Sicher und schmerzfrei: Die Nadelgröße unserer Bartpflegewerkzeuge beträgt 0,3 mm. Dies ist die beste und...
  • 💖Vorteile: Erhöhen Sie die Absorptionsrate lokaler Produkte um bis zu 500%, um die Wirksamkeit zu maximieren....

Fazit – Bartpflege ist nicht schwer

Nun sind wir auch schon am Ende. Wenn Du diese Schritte befolgst, solltest Du schnell wieder einen weicheren und geschmeidigeren Bart haben. Dann macht deinem Partner das Küssen wieder Spaß und davon hast Du sicherlich auch was.

Wenn Du noch weitere Fragen hast, dann schreib uns oder hinterlasse einen Kommentar. Vielleicht hast Du ja auch noch ein paar nicht ganz so geheime Tipps, die Du mit anderen Bartakrobaten teilen willst.

Beste Grüße wünscht Julian von den Bartakrobaten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*